Apps werden oft von Fachabteilungen direkt bei externen Entwicklern bestellt. Dementsprechend fehlt es oft an strukturiertem Vorgehen über den gesamten Lebenszyklus einer App hinweg. Das kann Probleme in Bezug auf Datensicherheit und Datenschutz verursachen.

Firmeneigene (Inhouse-)Apps sind bei mittelständischen und grossen Unternehmen längst zu einem unverzichtbaren Weg für die Abbildung von Geschäftsprozessen geworden. Die Anwendungen reichen von Apps für Business-Software, Verkauf und Customer Relation Management über Marketing- oder Personalprozesse bis hin zu Mitarbeiterumfragen oder Management-Cockpits zur Bereitstellung von Kennzahlen. Anders als bei Apps aus einem öfentlichen App-Store werden Inhouse-Apps nicht durch Apples App-Controlling geprüft.

Zum Artikel

Fachartikel zum Thema App-Management, erschienen in Netzwoche 17/2017 (www.netzwoche.ch)

Start typing and press Enter to search