Philipp Klomp – Gründer und Geschäftsführer der Nomasis AG

 

Von: Stefan Adelmann, IT Reseller

Für Mobile-Security-Dienstleister Nomasis war der Ausbau des Managed-Services-Geschäfts ein (überlebens-)notwendiger Schritt – der geglückt ist. Zur erfolgreichen, «knallharten» Umsetzung gehörten aber auch schmerzhafte Entscheidungen.

Nomasis setzt seit jeher auf Spezialisierung. Begonnen hat die Geschichte des 2004 von Philipp Klomp gegründeten ICT-Dienstleisters aus Langnau mit der Zielsetzung, die damals noch gängigen PDAs der Kunden durch Mobile Security zu schützen. Die Kleinrechner dürften heute wohl nur noch in den wenigsten Betrieben zu finden sein – auf sie folgten iPhones und allgemein Smartphones –, die grundsätzliche Ausrichtung ist jedoch über die vergangenen zwei Jahrzehnte stets gleich geblieben: Nomasis gehört zu den wenigen Schweizer ICT-Dienstleistern, die sich ganz der Sicherheit und dem Management von mobilen Endgeräten verschrieben haben. «Wir sind ein Nischenplayer mit extrem tief reichender Expertise», unterstreicht CEO Klomp. «Und damit sind wir sehr lange sehr gut unterwegs gewesen.»

Lesen Sie den kompletten Bericht in der Mai Ausgabe des IT Reseller oder hier als PDF Download.

Übrigens: Wir sind online, telefonisch und in unseren Büros in Zürich und Fribourg für Sie da.