Apple iOS

Ist Ihre Organisation bereit für iOS 13?

Wir haben die öffentliche iOS 13 Beta-Version getestet, und vielleicht haben Sie bereits eigene Erfahrungen mit der Beta-Version gemacht. Von besonderem Interesse sind dabei die neuen Unternehmensfunktionen, die die Arbeitsweise der Nutzer mit ihrem iPhone / iPad grundlegend verändern sollen. Im Dokument „iOS & iPadOS 13 Enterprise Impact“ werden Sie Verbesserungen und wichtige neue Unternehmensfunktionen entdecken, die sich im täglichen und professionellen Leben auf Ihre Benutzer in Ihrer Organisation auswirken werden!

Unabhängig davon, ob Sie iOS 13 Public Beta* bereits jetzt für Privat- und Testgeräte nutzen oder ob Sie auf die finale Version für Ihre Organisation warten möchten – diese erscheint im Herbst 2019 – beachten Sie bitte, dass es spezielle „Readiness Check iOS 13“ gibt, die erfüllt werden müssen, wie z.B.:

SSL Certificate Checks

Was muss überprüft werden?

  • Alle TLS-Server-Zertifikate müssen den neuen Sicherheitsanforderungen in iOS 13 entsprechen.

Welche Auswirkungen können auftreten?

  • Verbindungen zu TLS-Servern, die gegen diese neuen Anforderungen verstossen, werden fehlschlagen und können Netzwerk- und App-Ausfälle hervorrufen und dazu führen, dass Webseiten in Safari mit iOS 13 nicht geladen werden.

Wie kann Nomasis unterstützen?

  • In einem separaten Projekt sollte untersucht werden, welche internen/externen Systeme von den iOS 13 Anforderungen betroffen sein könnten.

iOS Restrictions Checks

Was muss überprüft werden?

  • Ab iOS 13 können bestimmte ‘Restrictions’ nur noch für ‘Supervised’ Geräte durchgesetzt werden. Wir evaluieren dabei, welche potentiellen Probleme möglicherweise auftauchen.

Welche Auswirkungen können auftreten?

  • Das hängt davon ab, welche Optionen nicht mehr verfügbar sind. Dabei bedarf es aber einer Verifizierung und Überprüfung.

Wie kann Nomasis unterstützen?

  • Ein separates Projekt sollte geplant werden, um zu evaluieren, welche potentiellen Probleme im Zusammenhang mit der ‘Restriction Policy’ auftauchen beim Update auf iOS 13.

iPadOS

iOS 13 stellt ein Betriebssystem speziell für iPads vor. iPadOS ermöglicht zusätzliche Anwendungsfälle für die Split View und die erweiterte Nutzung der Files App.

Was muss überprüft werden?

  • Potenzielle Probleme sollten verifiziert und getestet werden.

Welche Auswirkungen können auftreten?

  • Die Files App betreffend, kann DLP unerwünschte Optionen zum Speichern von Unternehmensdaten auf externen Speicherplätzen wie USB-Laufwerken oder Cloud-Diensten zulassen und es sollte überprüft werden, sobald die finale Version verfügbar ist.
  • Die Verwendung von Safari kann unterschiedlich sein, da Safari auf iPadOS als vollständiger Desktop-Browser und nicht als mobiler Browser erkannt wird. Die Benutzerfreundlichkeit von Unternehmens-Websites mit Safari, sollte überprüft werden.
  • Um neue Anwendungsfälle für bestehende Dienste und mobile Mitarbeiter zu identifizieren, können die neuen Usability-Features von iPadOS genutzt werden. Z.B. Verwendung von iPad im angedockten Modus mit externer Tastatur, Maus und Bildschirm.

Wie kann Nomasis unterstützen?

  • In einem separaten Projekt sollten die möglichen Probleme und Erweiterungen, die durch die Änderungen von iPadOS hervorgerufen werden, überprüft und getestet werden.

User Enrolment

iOS 13 ermöglicht eine neue Methode zur Registrierung von Geräten mit Fokus auf BYOD-Benutzer. Dabei bietet Apple nun drei verschiedene Arten von Geräte-Registrierungsmethoden an.

  1. Geräteregistrierung: Der neue Name für die Art und Weise, wie wir seit Jahren Geräte registrieren.
  2. Automatisierte Geräteerfassung: Was wir normalerweise „DEP“ nennen.
  3. Benutzerregistrierung: Dies ist eine völlig neue MDM-Anmeldemethode, die mit iOS 13 eingeführt wurde.

Was muss überprüft werden?

  • Einige der vorhandenen Funktionen, die mit der Geräteerfassung verfügbar sind, wie z.B.:
    • Erfordert komplexe alphanumerische Passwörter
    • Gerätepasscode löschen

Welche Auswirkungen können auftreten?

  • Wir gehen davon aus, dass das aktuelle Setup nicht geändert werden muss. Die Nutzung der Benutzerregistrierung für BYOD-Geräte könnte in einem separaten Projekt bewertet werden, in dem die Auswirkungen auf die Benutzerfreundlichkeit, Sicherheit und Supportfähigkeit analysiert werden sollten.

Wie kann Nomasis unterstützen?

  • Ein separates Projekt sollte nach den Anforderungen Ihrer Organisation geplant werden, um potenzielle Probleme zu überprüfen und zu testen, die von Änderungen an der Geräteerfassung betroffen sind.

Nomasis steht Ihnen bei Fragen oder Bedenken zum „Readiness Check iOS 13“ zur Verfügung. Für weitere Informationen oder Fragen kontaktieren Sie uns bitte telefonisch oder per E-Mail.

*Nomasis empfiehlt den Einsatz von Beta Software lediglich in dediziertem Testumfeld mit für diesen Einsatz bestimmten Geräte.

Lesen Sie hier mehr zu iOS 13 (text in Englisch)

um mehr über iOS im Unternehmen zu erfahren.

Start typing and press Enter to search